Am südöstlichen Ufer des Vättern, Schwedens zweitgrößtem See, liegt der schnuckelige kleine Ort Gränna. Hier gibt es nicht weniger als 22 Bonbonfabriken, die sich alle darauf spezialisiert haben, das Wahrzeichen des Ortes herzustellen: Zuckerstangen – eine rot-weiße Bonbonstange mit Pfefferminzgeschmack.

Die Geschichte der Zuckerstange Polkagrisen, die heute in den vielen wohlduftenden Bonbonsiedereien nacherzählt wird, stammt aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, als die arme Witwe Amalie kreativ sein musste, um nach dem Tod ihres Ehemanns für sich und ihre Tochter den Lebensunterhalt zu verdienen. Entstanden ist Polkagrisen – benannt nach der Polka, einem ungeheuer beliebten Tanz zu jener Zeit.

Die Perle im großen See

Von Gränna verkehrt eine Fähre nach Visingsö, der größten Insel im Vättern. Für Ausländer ist das kein Name, bei dem alle Glocken klingeln, aber für die Schweden ist es ein beliebtes Ausflugsziel. Viele Menschen sind aber trotzdem nie hier, denn sobald man den Fährhafen erreicht hat, sich auf eins der Mietfahrräder schwingt und über die Insel auf Tour geht, ist einem, als ob man die ganze Insel für sich hat.

Falls man eine gemächlichere Transportart als den Drahtesel vorzieht, dann ist Remmalag – die Fahrt mit dem Pferdefuhrwerk mit langen Wagen mit Bänken – eine Möglichkeit. Das ist eine entspannende und gemütliche Art, sich die Insel anzusehen.

Die große Attraktion auf Visingsö ist die Königsburg aus dem 12. Jahrhundert. Für Kinder ist die Ruine ein richtiger Magnet – Kinder in allen Altersklassen spielen, kriechen, laufen und tummeln sich auf und um die Ruine. Es ist genügend Platz vorhanden, um sich zu bewegen und falls Sie es etwas ruhiger um sich herum mögen, besteht hierfür reichlich Gelegenheit und es wird empfohlen, einen Picknickkorb im nahe gelegenen Restaurant zu bestellen. Da ist alles drin, was man für eine leckere schwedische Mahlzeit braucht, mit kariertem Tischtuch und etwas Süßem zum Kaffee. Zum Abschluss springen Sie vielleicht noch ins kühle Nass, bevor die Fähre wieder Richtung Festland ablegt.