Apfelreich. So wird das in der südöstlichen Ecke von Skåne gelegene Österlen genannt und Hauptstadt des Apfelreiches ist das alte idyllische Fischerdorf Kivik, das sich wegen der tollen Strände in der Gegend und  – selbstverständlich – wegen der Äpfel zu einem kleinen Urlaubsparadies entwickelt hat.

Hier sind Äpfel nicht einfach nur Äpfel. Es ist eine Wissenschaft für sich, eine innige Leidenschaft und ein Berufszweig.

Die Gegend rund um Kivik ist sowohl aufgrund des Bodens als auch des Klimas ideal für Apfelbäume. Dort werden mehr als 70 verschiedene Apfelsorten gezüchtet und in den Mostereien der Gegend werden die leckeren Äpfel verarbeitet.

Ein Haus nur für Äpfel

Eine der größten Mostereien ist Kiviks Musteri, die in vierter Generation von der Familie Åkesson betrieben wird. Hier wird sowohl Ihr Gaumen als auch Ihr Magen verwöhnt. Schauen Sie sich die spannende Ausstellung im Haus des Apfels an, wo man etwas über die Geschichte des Apfels erfahren und sich Apfelmost schmecken lassen kann – oder einen Apfelwein für die Erwachsenen. Von der Fabrik wurde unter anderem Apfelwein für die Hochzeit von Prinzessin Victoria mit Daniel Westling geliefert.

Festival zu Ehren des Apfels

Seit 1987 feiern die Bewohner von Kivik alljährlich am letzten Wochenende im September die Apfelernte mit einem großen Apfelmarkt. Das Festival ist eine große Attraktion und zieht jedes Jahr bis zu 25.000 Besucher an.

Auf dem Apfelmarkt wird unter anderem eine Verkostung der Apfelernte des Jahres angeboten und es finden die Wahl des größten Apfels, Apfelwettbewerbe, Livemusikaufführungen, die Verteilung  des jährlichen Goldapfelpreises und nicht zuletzt die Enthüllung des aus 35n.000 Äpfeln hergestellten Apfelgemäldes des Jahres statt.