Üppige grüne Wälder und Wasser, so weit das Auge reicht. Wer Natur liebt, wird in der Region Värmland sein Paradies finden. Hier kann man sich wunderbar treiben lassen und seinen Schwedenurlaub genießen…

Schwedens längster Fluss und größter See

In Mittelschweden, 260 km von Göteborg entfernt, liegt die Region Värmland. Mit ihren über 10.000 Seen und dem längsten Fluss Schwedens in ihrer Mitte, dem Klarälv, bietet sie allerhand Abenteuer. Zum Beispiel können Sie unter professioneller Anleitung Ihr eigenes Floß bauen und damit auf den sanften Wogen des Flusses an der herrlichen Landschaft Värmlands entlang gleiten. Mit dem Kanu ist es nicht weniger schön, dafür jedoch ein bisschen schneller – ein siebentägiger Kanutrip durch das Naturschutzgebiet Glaskogen verspricht ein unvergessliches Abenteuer zu werden.

In den eigenen Wanderschuhen oder mit Pedalen unter den Füßen geht es in Värmland natürlich auch. Hier bieten sich die Klarälvsbanan zum Radfahren und der Klarälvsleden zum Wandern an. Ganze 210 km geht es von Hammarö im Süden von Värmland durch die Provinzhauptstadt Karlstad und vorbei an viel herrlicher Natur Richtung Norden.

Karlstad selbst sollten Sie, ob Sie wandern gehen oder nicht, in jedem Fall einen Besuch abstatten. Hier treffen sich zwei der größten Wasserstraßen Schwedens: der 500 km lange Fluss Klarälv und der gewaltige See Vänern mit seinem Schärengarten aus 22.000 Inseln. Diese kann man übrigens bequem per „Busboot“ erreichen.

Värmland für Kulturratten und Naschkatzen

Wer sich für Kultur interessiert, dem empfehlen wir sowohl das Värmland Museums, als auch das Museum des bekannten schwedischen Künstlers Lars Lerin. Und die Kids? Die sind sicher glücklich, wenn Sie sich auf dem Indoorspielplatz Nöjesfabriken  austoben, oder in der Schokoladenfabrik von Cloetta die Finger abschlecken können.