Startpunkt des Dalslands Kanals ist Köpmannebro am Vänern. Mit dem Bau des Kanals wurde 1864 begonnen und 254 km und 31 Schleusen später war er 1868 fertig. Versäumen Sie nicht, das Familienparadies Bengtsfors zu besuchen, wenn Sie hier in der Gegend sind!

Kreuzfahrt an der größten Attraktion des Kanals vorbei

Der kleine Ort Håverud ist einer der Anziehungspunkte am Kanal. Hier befindet sich der berühmte Aquädukt, der in der damaligen Zeit die geniale Lösung dafür war, wie man einen Kanal auf weichem Felsboden baut. Der Kanal wurde auf einem Felsvorsprung angebracht und heute gibt es dort an gleicher Stelle auch eine Eisenbahnbrücke und eine Brücke für Fahrzeuge. Jeden Tag, wenn die Schiffe den Aquädukt passieren, versammeln sich Schaulustige, um das Ereignis zu beobachten. Haben Sie Lust auf einen Schiffsausflug auf dem Kanal? Die 1896 gebaute M/S Storholmen verkehrt von Juni bis August auf dem Dalslands Kanal. Innerhalb von 5 Stunden können Sie den Aquädukt und 16 Schleusen erleben!

Kommen Sie der Wildmark ganz nahe

Sie suchen Ruhe und Abgeschiedenheit? Oder vielleicht rasante und spannende Erlebnisse? In der Gemeinde Bengtsfors gibt es 399 Seen und Tausende Hektar Wald! Hier können Sie mit dem Kanu paddeln, reiten, Radtouren unternehmen, wandern und auf stillgelegten Bahngleisen mit der Draisine fahren. Angeln? Ja, selbstverständlich auch das!

Das Strohmuseum Halmens Hus bietet interessante Einblicke in die Geschichte des Strohhandwerks und dessen viele Nutzungsbereiche. Aber bei den Kleinsten ist der Favorit in Bengtsfors definitiv der Abenteuerpark Barnens Gränsland. Dort gibt es nämlich die lustigen Figuren Stubbefolket, die es lieben, zu spielen und in der Natur umherzutollen – zusätzlich werden tolle Freizeitaktivitäten wie Paddeln, Übernachtung im Samenzelt Lavvo und Angeltouren geboten. Alles wird von lokalen Anbietern veranstaltet, die die Wildmark wie ihre eigene Westentasche kennen.