Sie waren noch nie in Smögen? Das ist einer der lebendigsten und am besten erhaltenen Fischerorte Schwedens, der sich mit dem Heringsfang im 19. Jahrhundert stark entwickelt hat!

Eine der schönsten Urlaubsidyllen an der Küste Bohusläns

Was ist typisch für Smögen? Bezaubernde Holzhäuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert, gemütliche Fischerhütten, enge Gassen und Straßen voller Galerien und Ateliers. Und der berühmte Landungssteg Smögenbryggan mit vielen Geschäften, Bars und Gaststätten. Es gibt nur 1400 fest ansässige Einwohner, aber im Sommer kommen Hunderttausende von Touristen hierher, um die einzigartige und lebendige Atmosphäre zu erleben.

Freizeitaktivitäten an Land und auf dem Wasser

In Smögen gibt es Strände, glatte Bade- und Angelfelsen und gemütliche Wanderwege, die am Wasser entlangführen. Der Ort hat mehrere ausgezeichnete Fisch- und Schalentiergeschäfte. Eine Spezialität sind Garnelen – die lassen sich am besten genießen, indem Sie auf der Smögenbryggan sitzen und sich an den vorbeifahrenden Segelbooten erfreuen. Direkt hinter dem Landungssteg befindet sich Fiskarstugan, wo man erfährt, wie die Fischer im 19. Jahrhundert gelebt haben. Falls Sie lieber die Schären von Smögen erleben wollen, können Sie eine der Fähren besteigen – der Leuchtturm Hållö Fyr ist der älteste in Bohuslän und außer Badefelsen hat die Insel noch ein Café und eine Jugendherberge zu bieten!

Insel Bohus-Malmön und Sotenkanal

Bohus-Malmön ist mit der kostenlosen Autofähre leicht erreichbar. Hier gibt es einen lebhaften Seglerhafen, Geschäfte, Gaststätten und außerdem Felsen und Sandstrände. Die Insel ist für ihre Steinherstellung bekannt und die Prachtstraße Champs-Élysées in Paris ist aus Steinen von hier gepflastert.

Der Sotenkanal verbindet die hübschen kleinen Orte der Gemeinde Sotenäs miteinander. Wollen Sie mehr erleben? Sowohl in Smögen als auch in Hunnebostrand werden Robbensafaris, abendliche Ausfahrten und Schärentouren auf dem Wasser angeboten, die alle durch den Kanal führen.