Småland: wo Schweden am schwedischsten ist.

Auch wer Schweden noch nicht gut kennt, hat bestimmte Bilder im Kopf. Und wetten, dass die mit der Phantasiewelt Astrid Lindgrens zu tun haben? Mit den Kindern von Bullerbü, Michel aus Lönneberga und natürlich nicht zuletzt Pippi Langstrumpf, die wir aus zahlreichen Büchern und Verfilmungen kennen. Die gute Nachricht: Die kleinen Helden und ihre Geschichten mögen allesamt frei erfunden sein – die malerischen Landschaften und Orte in Småland, in denen sie spielen, sind es nicht. Die noch bessere Nachricht: Das märchenhafte Småland ist von Deutschland nur einen Katzensprung entfernt. Hier gibt es die typischen roten Holzhäuser, die stillen verwunschenen Wälder, die malerischen Seen – und nicht selten beschleicht einen das Gefühl, die Kinder von Bullerbü könnten jeden Moment um die Ecke gerannt kommen.

Småland für Kinder mit Anhang

Småland ist also eine perfekte „Kulisse“ für einen traumhaften Urlaub mit der ganzen Familie. Hier finden sich zahlreiche Aktivitäten für Groß und Klein: Ob Wandern oder Radfahren auf zahlreichen ausgewiesenen Pfaden, angeln, paddeln oder einfach nur die Seele baumeln lassen – ein Urlaub in Småland kann so viel sein.  Für das leibliche Wohl ist dabei in jedem Fall auch gesorgt. Wie eigentlich in ganz Schweden gilt: Die schönsten Urlaubsgenüsse finden sich nicht selten auf dem Teller. Wer also Småland nur aus Kinderfilmen kennt, der hat etwas verpasst. Aber das kann man auch als Erwachsener noch nachholen. Sollte man sogar – unbedingt!