Sandstrand Öland

Öland ist eine einzigartige Insel in der Ostsee. Die längliche Insel hat die Form eines Spargels und ein umfangreiches  erstklassiges Angebot, von dem man in einem Familienurlaub nur träumen kann  – nur drei Autostunden von der Öresundbrücke entfernt.
Da Öland an allen Seiten vom Meer umgeben ist, bietet es viele der allerfeinsten Sandstrände Schwedens, sowie hübsche Hafen- und Küstengebiete. Zugleich ist Öland der Ort in Schweden mit den meisten Sonnenstunden.

Angeln

In den Seen des südschwedischen Tieflands können Sie Hecht,  Zander, Barsch und andere Fischarten fangen. Je weiter Sie in Richtung Norden reisen, umso mehr verändert sich der Charakter der Landschaft. Sie wird rauer, hügeliger und waldbedeckter  – mit Tausenden Seen, in denen Sie dieselben Arten und darüber hinaus Karpfen, Forelle, Äsche, usw. fangen können.
Küstenfischerei:  Die schwedische Ostküste ist bekannt für ihren Schärengarten mit seinen vielen Inseln und Schären. Sie können sich ein Boot leihen oder von der Küste auf einer der Inseln weit draußen im Schärengarten aus angeln. Die Chancen stehen gut, eine große Meeresforelle oder einen Hecht an die Leine zu bekommen.
Angeln in Småland: http://www.visitsmaland.se/sv/fiske

Auf Entdeckungstour im Schärengarten!

Der Schärengarten von Tjust ist wie geschaffen für Erlebnisse  – im Kajak, mit dem Fahrrad, zu Fuß und mit dem Ausflugsdampfer. Smålands Schärengarten besteht tatsächlich aus mehr als 5 000 Inseln und Schären. Einige sind nicht größer als der Rücken eines Seehunds, andere mehrere Kilometer lang und breit mit kleinen, malerischen faluroten Holzhäusern, kilometerlangen Schotterwegen, die sich an der Küste entlang und durch schattige Eichenhaine sowie duftende Blumenwiesen schlängeln, um an einer Bucht mit von der Sonne gewärmten Felsen und Badestegen zu enden.